Art Dèco

 

 

Art dèco ist wohl die unruhigste, wildeste Epoche in der Kunstgeschichte des letzten Jahrhunderts. Die Zeit zwischen 1920 und 1932 ist gemeint, wenn man vom art dèco, von der Kunst der Zwanziger Jahre spricht. Der Name "art dèco" ist eine Abkürzung der ersten internationalen Ausstellung von Objekten des neuen Kunstgewerbes, der Exposition Internationale des Arts Dècoratifs et Industriels Modernes, in Paris 1925. Es eröffnete sich hier dem Besucher eine neue, geheimnisvolle, glitzernde Welt aus Glas, Keramik, Bakellit, Stoffen, Silber, Uhren, Lampen und ganzen Boudoirs. Wer sich heute für den Kauf und das sammeln von art dèco Assesoviars entschließt, entscheidet sich damit für die letzte aller totalen Stilarten, die die Kunst- und Kulturgeschichte zu verzeichnen hat, für eine faszinierende Epoche. Ebenso reagierte der weltweite Kunstmarkt auf die Renaissance der art dèco Objekte. Hier haben sich die Preise noch nicht eingependelt, sie tendieren immer weiter nach oben wie die Ergebnisse der führenden Auktionshäuser in Europa zeigen.

Klick vergrößern

 

 

 

Nr. 1 Lüster, Art Deco

gemarkt: Verrerie d`Art Deguè

Paris, um 1935

 

Schöner französischer Lüster der 30er Jahre. Das Glas läßt die Meisterhand erkennen, es stammt aus der Cristallerie Verrerie d`Art Deguè des David Gueron, der zeitgleich mit der Ecole de Nancy und anderen Glaskünstlern wie Daum, Muller oder Schneider seine beeindruckenden Gläser entwarf. Seinem Stil entspricht die Verwendung stark stilisierter floraler Elemente, verbunden mit einer enormen Plastizität seiner Ornamente, die dem Glas seinen unverwechselbaren Flair verleihen. Große Mittelschale aus Pressglas im typischen Design des Art Deco, honigfarben eingefärbt. Daran drei seitlich abgehenden Befestigungen auf denen die montierten Glasschalen befestigt sind. Die Montage besteht aus vernickeltem Messing, welches sich im Originalzustand befindet. Die Elektrifizierung wurde erneuert und teilweise mit der Euro-Norm E14 ausgerüstet. Der Erhaltungszustand ist sehr gut, der Zeit entsprechend. H = 90 cm, Frankreich um 1930 

Als signierte Antiquität aus der Cristallerie Degue gehört diese Lampe zu den Stücken mit stetig ansteigendem Wert. Die Lampe ist eine extravagante Schönheit, die jeden Betrachter mit ihrer Eleganz in ihren Bann zieht

 

Verkaufspreis  850,00 €  (mit Diff)

Klick vergrößert

 

 

 

 

 

Nr. 2 Lüster, Art Deco

gemarkt: Verrerie d`Art Petitot & Ezan

Paris, um 1930 / 1935

 

Das Gestell der Leuchte ist restauriert worden, es besteht zu 100% aus hochwertiger Bronce. Sie ist massiv und schwer, etwa 10 kg! Das Gestell ist innen liegend signiert 'Petitot-Paris’, "Garantie Bronce" und weist die Lampe damit als Kreation des Designers des französischen Modernismus Henri Petitot aus, der seine Künstlerwerkstatt in Paris unterhielt. Die Manufaktur war in den zwanziger und dreißiger Jahren in Paris berühmt für ihre ausgefallenen Kreationen und Exklusivität. Der kelchförmige Baldachin ist erst weit ausladend und läuft dann rasch spitz zu. An ihn schließt sich eine kräftige Kette an. Sie trägt einen pokalartig gestalteten Säulenschaft, der aufwendig durch Verjüngungen und Erweiterungen untergliedert ist. Der eigentliche Korpus, der sich ihm anschließt, besteht aus vier ineinander geschachtelten breiten Tellern. Von ihnen zweigen die sechs Arme der Leuchte ab. Sie erinnern von ihrer geometrischen Verzierung an den architekturalen Stil etwa des Crysler Buildings in New York. An ihren Enden sind die Halterungen für die Glasschalen aufgesetzt, woran selbige befestigt sind und von einer Fassung B 22 gehalten werden. Die Gläser wurden in der bekannten Cristallerie Ezan her- gestellt, sind gemarkt und von sehr guter Qualität entsprechend dem ge- hobenem künstlerischen Anspruch. Sie haben einen Durchmesser von ca. 22 cm. Diese schönen Glasschalen hatten oft opaleszente Schattierungen in bläulichem Halbkristall ein Markenzeichen der exklusiven Cristallerie Ezan.

Mit etwas Phantasie könnte man hier an Wasser denken was überläuft und dann an den Rändern ~ mitten im Fluß~ zu gefrorenem Eis erstarrt ist. Gerade bei eingeschalteter Beleuchtung kommt die ganze extravagante Aussagekraft des künstlerischen Designs besonders eindrucksstark zur Geltung. Dadurch zeigt sich die hervorragende künstlerische Wirkung der Lampe, wie sie der Designer Petitot seinen Werken zugedacht hat, eine wahre Augenweide für Liebhaber dieses Kunststils.

 

Die Art Deco Leuchte ist ein echtes Glanzstück aus Meisterhand und veredelt jeden Raum, ist altersgemäß in einem sehr guten Zustand, der Zeit entsprechend. Sie wurde restauriert und erstrahlt dadurch wieder im majestätischen alten Glanz der dreißiger Jahre! Die Lampe befindet sich in einem altersgemäßen guten Zustand, die Elektrik der Leuchte funktioniert, sollte aber auf heutige Sicherheitsanforderungen nochmals geprüft werden.

Höhe ca. 75 cm, der Durchmesser ca. 73 cm.

 

Diese originale französische Art deco Lampe ist eine gesuchte wunderschöne Antiquität und als signierte Leuchte, aus der namhaften Manufaktur Petitot`s, ein Stück von stetig steigendem Wert. Sie ist ein Designerstück aus der aufregendsten Zeit des französischen Art Deco, das jedem Wohnraum den gewünschten Glanz und das gewisse Etwas verleiht. Es sind gesuchte Objekte und Zeitzeugen einer längst vergangenen Epoche die jedoch auch noch heute ihren strahlenden Glanz nicht verloren haben. Sie sind wahre Schmuckstücke, die jedem Raum ein besonderes und reizvolles Ambiente verleihen. Ein jeder Besucher wird Sie darum beneiden.

 

Verkaufspreis: Auf Anfrage

 

 

 

 

 

 

Klick vergrößern

 

 

 

Nr. 3 Tischlampe, Art Deco

paarige Ausführung

 

Ansprechende schöne französischer Art Deco Lampen der 30er Jahre.

Zugeschrieben den bekannten Glasmanufakturen Andrè Hunebelle bzw. David Gueron Inhaber der Verrerie d´Art Deguè. Angeregt von der Herstellungstechnik und dem Glasstil R. Laliques schufen sie zeitgleich mit anderen Glaskünstlern wie Daum, Muller oder Schneider bevorzugt farbloses, opalisierendes und leicht getöntes Pressglas bzw. preßluftgeblasenes Glas mit geometrischen Reliefdekor in Matt oder Blank. Bekannt sind hier vor allem Vasen und Beleuchtungskörper aus mattiertem Pressglas im Stil der Ecole de Nancy. Das Material der Montagen besteht aus vernickelter Bronce dekoriert mit geometrischen Mustern im bevorzugten Art Deco Stil.

 

Die beiden paarigen Art Deco Leuchten sind zwei echte Glanzstücke aus Meisterhand und geben den Glanz und die Stimmung der 30iger Jahre wieder, Ihr Anblick veredelt jeden Raum. Der Zustand ist altersgemäß sehr guten, der Zeit entsprechend. Sie wurde restauriert und erstrahlt dadurch wieder im majestätischen alten Erscheinungsbild. Die Elektrik der Leuchte funktioniert, sollte aber auf heutige Sicherheitsanforderungen nochmals geprüft werden.

Höhe ca. 33 cm

 

Verkaufspreis: Auf Anfrage

 

 

 

 

 

 

Klick vergrößert

 

 

 

Nr. 4 Tischlampe, Art Deco

paarige Ausführung

 

Klick vergrößert

Nr. 5 Tischlampe

Art Deco

Klick vergrößert

Nr. 6 Tischlampe

gemarkt: Muller Freres

Klick vergrößert

 

 

 

Nr. 7 Wandapplique

Art Deco