Klick vergrößert

Nr. 1  Aktuelle Übersicht 

Es handelt sich hierbei um einen kleinen Überblick unseres aktuellen Angebotes an originalen und fachgerecht restaurierten Jugendstillampen diverser Hersteller um die Jahrhundertwende (1900)

 

Bei Klick vergrößert

Nr. 2 Tischlampe,

gemarkt Muller Freres Luneville  (Blankgeätzt)

 

Großes Obuè aus Überfangglas mit partiellen Pulvereinschmelzungen in rosè, zartem blau, hellem honiggelb und in überfließende bewölkte Farbtöne. Formfollendeter im Dreipass gestalteter Stand mit Blattwerk und Rosen, gehämmert und glühend getrieben, bekrönt von eingebetterter Lichtquelle, fer forgè Montage im Genre der Ecolè de Nancy, Restauriert und neu elektrifiziert. Sehr guter Erhaltungszustabnd, der Zeit entsprechend. H = 46 cm,

Frankreich / Luneville um 1900

 

Verkauft

Klick vergrößert
Klick vergrößern

Nr. 3 Späte Jugendstil-Tischlampe

        gemarkt Muller Freres Luneville

 

 

Diese Leuchte ist ein extravagantes Stück aus der Glasmanufaktur Muller Freres. Zeitgleich mit den Künstlern Daum, Gallé oder Schneider, schufen sie ihre beiendruckenden Glaskunstwerke. Diese Lampe gehört zu den besonders schönen Stücken und dürfte heute in dieser Qualität fast nicht mehr zu finden sein. Das pilzförmige Obuè ist aus Überfangglas mit partiellen Pulvereinschmelzungen gefertigt und mehrfach überfangen, am unteren Rand signiert. Formvollendeter sechsfach sektorierter Stand. Daraus austretend nach obenhin aufsteigende fer forgè Montage gehämmert und glühend getrieben. Es ist eine außergewöhnliche und sehr schön gestaltete handwerkliche Arbeit die schon frühe Elemente der kommenden Art Deco Epoche erkennen läßt. Sehr guter originaler Erhaltungszustand. Restauriert und neu elektrifiziert mit einer Fassung  B 22  H: 55 cm der Duchmesser: ca. 22 cm

 

Frankreich, um 1930 

 

Verkaufspreis auf Anfrage,   Verkauft

Klick vergrößert

Nr. 3  Tischlampe 

gemarkt Muller Freres Luneville  (Blankgeätzt)

 

Diese Leuchte ist ein extravagantes Exemplar aus der Glasmanufaktur Muller Freres. Zeitgleich mit den Künstlern Daum, Gallé oder Schneider, schufen sie ihre beiendruckenden Glaskunstwerke. Diese Lampe gehört zu den besonders schönen Stücken und dürfte heute in dieser Qualität fast nicht mehr zu finden sein. Das pilzförmige Obuè ist aus Überfangglas mit partiellen Pulvereinschmelzungen gefertigt und mehrfach überfangen, am unteren Rand signiert. Formvollendeter dreifach sektorierter Stand. Daraus austretend nach obenhin aufsteigende fer forgè Montage gehämmert und glühend getrieben. Es ist eine außergewöhnliche und sehr schön gestaltete handwerkliche Arbeit der frühen Jugendsti-Epoche, unter dem Stand bezeichnet mit E.B. (vermutlich Edgar Brandt ein großer Spezialist der handwerklich hervorragende Arbeiten schuf). Sehr guter originaler Erhaltungszustand. Restauriert und neu elektrifiziert mit einer Fassung  B 22 H: 39 cm der Duchmesser: ca. 16 cm

 

Frankreich, um 1900 

 

Verkaufspreis:  Auf Anfrage  (mit Diff)   -Verkauft-